Trackball

Beschwerden lindern mithilfe eines Trackballs – geht das?

trackball

Er wirkt fast wie ein Relikt aus den 90er Jahren und hat sich doch bis in die heutige Zeit gehalten: der Trackball. Als Konkurrenzprodukt zur klassischen Computermaus hat der Trackball den Kampf wohl verloren. Er hat dennoch auch heute noch seine Berechtigung: als ergonomischer Trackball. Aufgrund seiner Funktionsweise kann er helfen, verschiedene Symptome zu lindern und Beschwerden abstellen.

  • Beim Trackball ruht das Handgelenk und muss folglich keine Arbeit verrichten. Hinzu kommt die angewinkelte Armhaltung, deren positiver Effekt von der vertikalen Maus bekannt ist. Eine solche Armhaltung ist gesünder, da die Unterarmsehnen nicht über Kreuz liegen. Ein Trackball mit angewinkelter Handauflage ist also besonders hilfreich bei allen Arten von Armgelenksbeschwerden wie der Sehnenscheidenentzündung oder dem

    Karpaltunnelsyndrom

  • Die ruhig liegende Armhaltung entspannt Arm, Nacken und Schulter und kann bei lästigen Muskelverspannungen helfen

Ein weiterer Vorteil ist der geringe Platzbedarf eines Trackballs. Das Gerät ruht auf der Tischplatte und muss nicht bewegt werden. Ein Mauspad spart man sich somit ebenso.

Woran gedacht werden muss bei der Nutzung eines ergonomischen Trackballs

symmetrischer Trackingball

Ein Trackball ist ein vollwertiger Mausersatz und bietet dieselben Funktionalitäten. Nach kurzer Eingewöhnungsphase arbeitet es sich mit ihm unbeschwert. Es ist zu bedenken, dass manche Menschen im Daumen weniger feinfühlig sind. Dies ist wichtig zu bedenken bei solchen Trackballs, bei denen die Mausführung ausschließlich mit dem Daumen geschieht. Wer also sehr filigrane Mausarbeiten ausführt (bspw. Graphiker), muss dies für sich selber testen. Alternativ kann ein Modell gewählt werden, dass mit Zeige- und Mittelfinger bedienbar ist. Dieses ist jedoch bei Finger- und Handgelenksbeschwerden nicht zu empfehlen, da die Hand bei einem solchen Modell ungefär genausoviel arbeiten muss wie bei einer klassischen Maus.

Generell ist es immer empfehlenswert, verschiedene ergonomische Mäuse und Eingabegeräte zu testen. Wer vor allem Handgelenksbeschwerden hat, kann zusätzlich eine vertikale ergonomische Maus testen. Bei Schulter- und Nackenschmerzen kann ein ergonomisches Trackpad oder eine Rollstangenmaus das Richtige sein.

Die Armhaltung ist beim Trackball ein sehr wichtiges Kriterium hinsichtlich der Ergonomie. Tischhöhe sowie die Höhe des Stuhl relativ zum Tisch sind zwei wichtige Parameter, die über die richtige Arbeitsposition entscheiden. Nur wer dafür sorgt, dass der Arm nicht verrenkt oder unnatürlich beim Arbeiten aufliegt, wird eine Linderung seiner Beschwerden erfahren.

Linkshänder sollten beim Kauf genau darauf achten, dass sie ein spezielles Linkshändermodell erwerben oder aber eines, das mit beiden Händen bedient werden kann. Bauformen mit der Kugel in der Mitte sind neutral und keinen beidhändig bedient werden.

Hat ein ergonomischer Trackball auch Nachteile?

Bei Beschwerden im Handgelenk, dem Unterarm und/oder Nacken und Schulter ist ein Trackball eine sehr gute Mausalternative. Beim Arbeiten ruht die komplette Hand und ein Großteil der Arbeit wird vom stärksten unserer Finger, dem Daumen, bewältigt. Nicht zu empfehlen ist ein ergonomischer Trackball jedoch bei Schmerzen in den Fingern, da die Klickarbeit wie bei einer gewöhnlichen Maus erfolgt. In diesem Fall raten wir zu einer ergonomischen Rollstangenmaus oder einem Touchpad für den Computer.

Wie bereits oben erwähnt, sind viele Modelle speziell für Rechtshänder oder Linkshänder ausgelegt. Für Computer, mit denen mehrere Menschen arbeiten, wäre ein solcher Trackball also ungeeignet. In jedem Fall muss beim Kauf beachtet werden, dass das ausgesuchte Produkt auch die richtige Bauform hat.

Mit einer kleinen Eingewöhnungsphase muss bei jeder Mausalternative gerechnet werden. Danach jedoch ist das Arbeiten ohne Probleme und Einschränkungen möglich.

Für Gamer eignet sich ein Trackball leider nur bedingt. Die Reaktionsschnelligkeit ist eingeschränkt und 360°-Drehungen sind schwierig. Wer dennoch mit einem Trackball liebäugelt, kann sich aber problemlos eine zweite Maus für Gamer via USB anschließen und diese bei Bedarf nutzen.

Trackball im Video erklärt (Englisch)

Letzte Beiträge

CadMouse Wireless

Ist die CadMouse Wireless die perfekte Ergänzung zu einer 3D-Maus?

3d Maus benutzungTausende Konstrukteure und Zeichner in der ganzen Welt arbeiten tagtäglich mit ihr: der 3D-Maus. Dank ihr lässt es sich schneller und zielgenauer im dreidimensionalen Raum arbeiten. Ob es darum geht, ein Modell zu drehen, schnell die Ansicht wechseln oder mithilfe von Zusatztasten spezielle Programmfunktionen aufzurufen: das Arbeiten wird dank der 3D-Maus deutlich effizienter.

Preis: EUR 130,96
Bei all dem Fokus auf den runden 3D-Knopf vergisst man leicht, dass in der anderen Hand ebenfalls ein sehr wichtiges Werkzeug ruht: die klassische PC-Maus. Schnell kann man sich da die Frage stellen, warum die eine Seite mit Funktionen überfrachtet wird, während die andere Hand mit einer 0815-Maus ihr Werk verrichtet. Nun, denselben Gedanken hatte 3DConnexion ebenfalls bereits vor langer Zeit, weswegen sie eine spezielle CAD-Maus auf den Markt gebracht haben. (3DConnexion ist übrigens die Firma, die sich für 95 % aller erhältlichen 3D-Mäuse verantwortlich zeichnet.)

cadmouse wirelessNun, im Oktober 2017, kommt also 3DConnexion mit einem Update seiner klassischen 2D-Maus ums Eck: die CadMouse Wireless. Wie es der Name bereits verrät, ist der Fokus eindeutig auf CAD-Konstruktion gelegt:

  • Das intelligente Mausrad erkennt, ob sich der Anwender in einem CAD-Programm befindet oder nicht. Beim Konstruieren scrollt die Maus stufenweise und hochgenau. Außerhalb vom CAD, bspw. beim Surfen oder der Dokumentenbearbeitung, wird auf ein weiches Scrollen umgestellt.
  • Zwei Daumentasten erlauben das schnelle Rein- und wieder Rauszoomen auf Details
  • Gleich unterhalb des Mausrads befindet sich die sogenannte Radialmenütaste. Mit ihr lässt sich ein Radialmenü mit 4 oder 8 Auswahlmöglichkeiten im jeweiligen Konstruktionsprogramm öffnen.

Kabellos, ist das auch genau? Und wie lange hält die Batterie?

cadmouse mit ladekabelJa, kabellose Mäuse sind heute zuverlässig und arbeiten hochgenau. Lediglich an Orten mit sehr vielen, starken Funksignalen kann es zu Problemen kommen (z. B. einem Flughafen). Was die Lebensdauer der Batterie angeht, gibt 3DConnexion eine Dauer von 2 Monaten an.

Jetzt mag der ein oder andere interessierte Leser abwinken und sich nach einer kabelgebundenen Maus umschauen. Aber stopp! Hier hat der Hersteller auf kluge Weise vorgesorgt: die CadMouse Wireless wird nämlich zusätzlich mit einem USB-Kabel ausgeliefert. Mit diesem kann zum einen gearbeitet werden, falls mal das Signal sehr schlecht oder die Batterie leer sein sollte. Zum anderen kann mit dem Kabel der verbaute Akku einfach wieder aufgeladen werden. Ein ständiges Tauschen der Batterien entfällt somit.

Wer übrigens kabellos arbeiten möchte, kann sich entscheiden, ob er lieber mit Bluetooth fährt (praktisch, falls der Laptop bereits Bluetooth mit an Board hat) oder aber den mitgelieferten Empfänger mit 2.4 GHz-Technik verwendet. Hinsichtlich Genauigkeit und Reichweite sind sich die beiden Funktechniken ebenbürtig.

Das Fazit: eine empfehlenswerte Ergänzung zur 3D-Maus und ein toller Reisebegleiter

Die CadMouse Wireless weiß mit vielen klugen Details und durchdachten Ergänzungen zu überzeugen. Die CAD-spezifischen Funktionstasten machen das Konstruieren noch einmal einen Ticken einfacher und damit effizienter. Das ist für jeden, der nur mit einer klassischen Maus arbeitet, eine große Verbesserung und für 3D-Maus-Anwender eine tolle Ergänzung.

Preis: EUR 130,96
Die kleinen Details, die uns besonders gefallen haben:

  • 2-fache Funktechnik samt Akku und Ladekabel: mit dieser Maus muss man sich nicht auf eine Funktechnik festlegen. Wer Bluetooth im Laptop hat, nutzt dies. Wer an seinem Rechner kein Bluetooth hat, nutzt den mitgelieferten Funkempfänger. Vorbildlich! Dazu kommt der Akku samt Ladekabel, womit sich im Notfall auch kabelgebunden arbeiten lässt.
  • Die Maus ist in ihren Abmaßen ein wenig geschrumpft und nimmt damit weniger Platz auf dem Tisch und in der Reisetasche weg. Die mitgelieferte Transporttasche schützt außerdem vor Schäden und Verschmutzung.
  • Das Scrollrad denkt mit und erkennt, wann sich der Anwender in einem CAD-Programm befindet. Es mag unwichtig erscheinen, aber exaktes, gerastertes Scrollen ist für viele Konstrukteure ein wichtiges Feature.
  1. Diagnose RSI-Syndrom Schreibe eine Antwort
  2. Die neue Razor Basilisk Gamer-Maus mit Daumenschalter Schreibe eine Antwort
  3. Diagnose Karpaltunnelsyndrom Schreibe eine Antwort