Genug vom Mausarm? Zeit für eine ergonomische Maus.

Warum eine ergonomische Maus kaufen?

Schmerzen am ArbeitsplatzEine ergonomische Maus ist eine hilfreiche Entlastung für all jene, die täglich am PC arbeiten und Beschwerden vorbeugen wollen. Vielleicht gehörst du auch schon zu der Gruppe Menschen, die bereits Symptome wie Verspannungen und/oder Schmerzen entwickelt haben? Dann empfiehlt sich der Einsatz einer ergonomischen Computermaus umso mehr. Dank einer an die Bedürfnisse des Körpers angepassten Form entlasten ergonomische Mäuse deinen Hand- und Handgelenksapparat und hierdurch indirekt deine Schulter samt Rücken. Das Ergebnis ist ein Beitrag zu einer gesunden Körperhaltung und damit zu einem deutlich verbesserten Wohlbefinden. Es gibt heute keinen Grund, seinen Körper regelmäßig und über mehrere Stunden mit einer ungesunden Haltung zu belasten!

Welche Beschwerden gibt es?

Schmerzen im BüroGesundheitliche Probleme aufgrund einer ergonomisch nachteiligen, dauerhaften Belastung haben einen Namen in der Medizin: Repetitive Strain Injury, kurz RSI Sydrom, was auf Deutsch mit „Verletzung durch wiederholte Beanspruchung/Belastung“ übersetzt werden kann (Quelle). Im umgangssprachlichen Gebrauch haben sich auch Namen wie Sekretärinnenarm, Tennisarm, Mausarm oder Golferarm verbreitet. Eine andere, oft gehörte Diagnose ist die Sehnenscheidenentzündung, welche jedoch nicht unter den medizinischen Sammelbegriff RSI fällt.

Symptome von RSI sind nicht genauer eingrenzbare Beschwerden

  • in der Hand (inkl. der Finger)
  • im Arm
  • im Nacken
  • in der Schulter

aufgrund von häufig wiederholten Belastungen. Diese Belastungen werden häufig von monotoner Büroarbeit hervorgerufen und treten üblicherweise in Kombination auf. Das heißt, dass Betroffene beispielsweise Handgelenksschmerzen haben und zusätzlich einen verspannten Nacken samt Rückenbeschwerden.

Wie kann man dem RSI-Syndrom vorbeugen?

Sofern du aufgrund von Computerarbeiten mit einer Tastatur und/oder Computermaus ein RSI-Syndrom entwickelt hast, solltest du nachfolgende Ratschläge befolgen:

  • gute Sitzhaltung
    • Drehstuhl mit Armlehne
    • richtiges Höhenverhältnis zum Tisch
  • ergonomischer Arbeitsplatz
    • ergonomische Maus (welche Modelle es gibt erkläre ich dir weiter unten)
    • ergonomische Tastatur, bspw. in V-Form
    • höhenverstellbarer Tisch
  • regelmäßige Arbeitsunterbrechnungen
  • Bewegung und Abwechslung in der Körperhaltung
  • weiche, gepolsterte Arm-/Handgelenksunterlagen

Studien haben auch gezeigt, dass es helfen kann regelmäßig Sport zu treiben.

Welche ergonomische Maus für welche Beschwerden?

Es sammeln sich unter dem Schlagwort „ergonomische Maus“ verschiedene Formen dieser speziellen Computermaus. Dies geht einher mit unterschiedlichen Beschwerden sowie den Vorlieben der Kunden. Es haben sich in den Büros dieser Welt einige wenige Modelle durchgesetzt. Wir wollen dir dennoch alle verfügbaren Modelle zeigen und dir so helfen, die für dich passende ergonomische Computermaus zu finden.

Vertikale Maus

Die vertikale Maus eignet sich bei Beschwerden mit:

  • Handgelenk
  • Unterarm

vertikale Maus VorteileEine der bekanntesten Formen ist die vertikale Maus (manchmal auch Vertikalmaus). Sie zeichnet sich dadurch aus, dass ihre Auflagefläche für deine Hand angeschrägt und damit fast vertikal ist. Hierdurch wird die Hand bei der Nutzung ebenfalls angewinkelt, wodurch die beiden Sehnen im Unterarm parallel zueinander stehen. Bei normalen PC-Mäusen sind diese Sehnen leicht gekreuzt, können aneinander reiben und so eine Sehnenscheidenentzündung hervorrufen. Die vertikale Maus verhindert also durch ihre Bauweise, dass deine Sehnen unnötig belastet werden. Die Gefahr einer Reizung deiner Sehnen wird hierdurch deutlich herabgesetzt.

Ein zweiter Vorteil ist, dass Beuge und Drehbewegungen des Handgelenks weniger werden. Die vertikale Maus wird stärker mit dem gesamten Arm geführt, statt lediglich mit dem Handgelenk (bei ruhig liegendem Unterarm). Dies entlastet damit noch einmal zusätzlich das Handgelenk.

Die Nutzung einer vertikalen Maus erfordert zu Beginn eine Eingewöhnungsphase. Dann lässt sich mit ihr genauso gut arbeiten wie zuvor mit einer handelsüblichen PC-Maus.

Ergonomische Computermaus in Form eines Joysticks

Die Joysticks eignen sich bei Beschwerden mit:

  • Handgelenk
  • Unterarm
  • Zeigefinger, Mittelfinger

joystick mausEine ergonomische Mausalternative in Form eines Joysticks dient vor allem dazu, geplagte Finger zu entlasten. Bei dieser Computermaus erfolgt der Klick mit dem stärkeren Daumen. Die Hand ist ähnlich wie bei einer vertikalen Maus leicht angewinkelt, was auch Beschwerden im Unterarm vorbeugt. Da das Handgelenk selber kaum noch bewegt wird, ist dies alles in allem eine Mausform, die vor allem den Handapparat stark entlastet.

Ergonomische Computermaus als Trackpad (wie bei Laptops)

Das Trackpad eignet sich bei Beschwerden mit:

  • Nacken
  • Schulter
  • Zeigefinger, Mittelfinger

ergonomisches trackpadEin Trackpad, wie man es von Laptops und Notebooks kennt, ist eine berührungsempfindliche Oberfläche. Über dieser Oberfläche kann man mit dem Finger seiner Wahl streichen und so den Mauszeiger bewegen. Das Trackpad legt man üblicherweise unterhalb der Tastatur. Hierdurch verändert sich die Körperhaltung, da man nicht mehr einen Arm für die Maus abspreizt. So kann der Arm mittig ruhen, was vor allem Menschen mit Nacken- und Schulterbeschwerden entgegen kommen kann. Durch die freie Fingerwahl können außerdem mitunter Zeige- und Mittelfinger entlastet werden. Physische Tasten zum Klicken hat aber auch ein Trackpad. Ein weiterer großer Vorteil gegenüber den anderen Varianten von ergonomischen Mäusen ist des Weiteren die Möglichkeit, den Computer mit der linken Hand zu bedienen. Einerseits kann der Anwender so regelmäßig den Arm wechseln und hierdurch für Abwechslung sorgen. Andererseits sind Linkshänder hierdurch nicht ausgeschlossen (was bei vielen Rechtshänder-Mäusen sonst oft der Fall ist).

Rollstangenmaus

Das Trackpad eignet sich bei Beschwerden mit:

  • Nacken
  • Schulter
  • Zeigefinger, Mittelfinger

RollstangenmausDie Rollstangenmaus, auch Bar Mouse, Roller Bar oder Roller Mouse, ist eine Alternative Bauform. Hier ist die Mausfunktion über eine Rolle verwirklicht, die direkt unterhalb der Tastatur positioniert wird und beidhändig bedient werden kann. Durch Drehen bzw. Rollen dieser Stange (schwarz im Bild) scrollt man nach oben, durch Ziehen der Stange nach links oder rechts entsprechend in diese Richtungen. Zusatztasten erlauben es, einfache oder Doppelklicks auszuführen.

  • Die Rollenstangenmaus kann von jedem problemlos sofort bedient werden
  • Die Bedienung ist leicht und kann auch für anspruchsvolle Computerprogramme ohne Einschränkungen verwendet werden
  • Studien belegen, dass schon nach zweiwöchiger Nutzung eine deutliche Schmerzreduzierung eintritt (Quelle)

Letzte Beiträge